STARTDAS KONZEPTTEAMPARTNERANFAHRT BILDERSPACE CURL
3D Spacecurl
Dreidimensionale Medizinische Trainingstherapie
Ein innovatives Therapiekonzept
 
3D: The Spacecurl ist weltweit das einzige 3-Dimensionale Therapiesystem für die Rumpfmuskulatur, das koordinative und propriozeptive Aspekte systematisch beinhaltet.
Die gleichzeitige Wirkung auf alle Rumpfmuskelgruppen und der hohe Aufforderungscharakter der Therapie mit dem 3D: The Spacecurl ist ein wesentlicher Unterschied gegenüber anderen Trainingstherapien für die Rumpfmuskulatur. Es stellt somit eine sinnvolle Ergänzung der etablierten Trainingstherapieverfahren dar.

Aktive Bewegung in allen Ebenen des Raumes sind möglich.
In einer vollständig physiologischen Haltung und mit Bewegungsausschlägen, die der üblichen Muskelarbeit zur Haltungskorrektur entsprechen, werden Belastungssituationen realisiert, die sowohl bei untrainierten, als auch bei gut trainierten Patienten zu koordinativen und muskulären Anpassungserscheinungen führen.


Definition Der Spacecurl ist ein apparatives Trainingsgerät welches die Ausführung aktiver, vom Trainierenden ausgelöster, dreiachsiger Bewegungen außerhalb der sonst üblichen Orthogonalität ermöglicht.
Daraus leitet sich ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber allen anderen Trainings- und Therapiegeräten ab.
Historie Der Spacecurl wurde entwickelt im Rahmen des Austronautentrainings der NASA. Seit 1998 ist er im „zivilen“ Sektor als Therapiegerät im Einsatz.
Anbieter Es gibt weltweit nur an die 130 Anbieter von sensomotorischen Trainingstherapien am Spacecurl!
Finalität Durch dreiachsige kleinamplitudige Stellreaktionen seitens des Trainierenden werden die autochthonen tiefen Rückenmuskel reflektorisch tätig.
->Rückenschmerzprävention
Durch das Training am Spacecurl werden Winkelbeschleunigungen erzeugt die für das peripher- vestibuläre sowie für das cerebelläre System adäquate Reizkonstellationen generieren.
->Unterstützung des Rehabilitationsprozesses von Schwindelpatienten (Neuropathia Vestibularis)
Trainingsspezifika Schwierigkeitsgrad kann durch die sukzessive Freigabe der Ringe sowie die Justierung der höhenverstellbaren Standplattform beliebig variiert werden.
Daher ist eine Therapie am Spacecurl sowohl für Patienten als auch für Hochleistungssportler gewinnbringend.
Koordinatives Moment Soll das koordinative Moment im Vordergrund stehen wird der Patient beispielsweise sehr hoch eingespannt. Labilisierung- schwierige Bewegungskontrolle mit geringem Krafteinsatz.
Kräftigung Soll die Kräftigung der autochtonen Rückenmuskulatur im Vordergrund stehen wird tiefer eingespannt. Stabilisierung- einfache Bewegungskontrolle mit großem Krafteinsatz.